Sexting – das Problem der Snapchat Kommunikation

Wenn wir das Wort Sexting hören, läuten automatisch die Alarmglocken. Sexting – eine Kombination aus Sex und Imaging, also das Versenden von sexuell stimulierenden Bildern, ist ein allgegenwürtiges Problem der Neuzeit, das in erster Linie für die Jugend dramatische Folgen haben kann.

Sie als Erwachsener wissen, worauf Sie sich einlassen, wenn Sie ein Nacktselfie von sich machen und es an Ihre Flamme schicken. Sie wissen, dass dieses Bild beispielsweise durch Diebstahl oder Missbrauch ungewollt an andere Empfänger gehen kann und es sich wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet und irgendwie über Umwegen sogar den Weg zum eigenen Chef finden kann. Der Ruf ist dann ruiniert. Aber Sie sind erwachsen.

Sexting – großes Problem für Jugendliche

SextingJugendliche haben noch keinen gefestigten Charakter. Sie stehen meist noch nicht mit beiden Beinen fest im Leben. Sie sind auf der Suche – nach Anklang, der eigenen Identität, Freunden, der großen Liebe… aber besonders dieser Gefallensdrang kombiniert mit dem Bemerken der eigenen, sich entwickelnden Reize birgt das Risiko, unbedacht, ein Nacktselfie vor dem heimischen Spiegel zu machen und zu versenden. Es gibt viele, die unbedacht, in der Hoffnung, die vermeintlich große Liebe für sich zu begeistern, ein solches Bild an den oder die Falsche(n) schicken. Snapchat ist nur eines der Programme, das den Bilderaustausch leichter macht denn je. Und weil das Smartphone jederzeit griffbereit ist und mit besten Kameras ausgestattet ist, ist so ein anzügliches Foto schnell gemacht und versendet. Dann nimmt das Chaos seinen Lauf. Das Bild verbreitet sich rasend schnell zwischen den Schulkameraden. Das Opfer steht mehr im Mittelpunkt als es ihm lieb ist. Würden Sie es gerne mit ansehen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn das meistverbreitete Nacktbild in einer Schule ziert?

Mittel gegen Sexting

Es gibt kein 100 %-ig wirksames Anti-Sexting-Mittel. So ehrlich muss man sein. Aber es gibt Programme, die die Handyüberwachung leicht machen. Programme wie mSpy erlauben die Überwachung aller Handyaktivitäten. Kommuniziert Ihr Kind via Snapchat mit vermeintlichen Ungünstlingen, so sehen Sie das. Beginnt es, Nacktfotos von sich zu machen, sehen Sie das. Und hier könnten Sie gerade rechtzeitig intervenieren, bevor größerer Schaden entsteht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *